• Übungstag mit Junghunden
  • W-Wurf
  • Wasserprüfung
  • Frede
  • Übungstag
  • Welpen werden früh ans Wasser gewöhnt

Unser ZuchthündinDurch den Forstberuf bedingt und die Freude an der Jagd war das Führen brauchbarer Jagdhunde schon immer eine besondere Leidenschaft.
Ein Leben lang von Hunden begleitet kamen wir über den Rauhaardackel, den Glatthaarfoxterrier und den Deutsch Drahthaar zum Weimaraner.
Seit 1997 züchten wir diese Rasse. Der Anfang gestaltete sich schwierig denn erst der sechste gekaufte Weimaraner entsprach den Bedingungen die wir selbst an eine Zuchthündin stellen. Unsere kritische Auswahl hat sich gelohnt, denn mit unserer Stammhündin Hetti vom Bärental  hatten wir auch im Nachhinein betrachtet einen idealen Zuchthund.  Diese Hündin war sehr leistungsstark, wesensfreundlich, raubzeugscharf und spurlaut um nur einige ihrer positiven Eigenschaften zu nennen.
Hetti vererbte mit den passenden Rüden (auch hier war uns kein Weg zu weit) sehr gut, so dass wir zwei Ihrer direkten weiblichen Nachkommen (Aspe und Babsi) und eine Enkelin (Drossel) ebenfalls erfolgreich als Zuchthündin einsetzen konnten.
Unsere kritische Auswahl bis zum Einsatz einer Zuchthündin als auch aktive eigene Hundeführung führte zu recht guten Ergebnissen: 

  • Asterix vom Mayener Hinterwald VJP 79 spl/sil AH /HZP 169/VGP I 324
  • B Wurf von 8 Hunden haben 5 die VGP bestanden
  • C Wurf die drei besten HZP Ergebnisse hatten ein Durchschnitt von 186 Pkte'n.
  • D Wurf alle 11 Hunde VJP geführt Durchschnitt 66 Pkte

usw.

Immer wieder kommen spurlaute Hunde in den Würfen vor. Der Sichtlaut ist meistens vorhanden.Junghundtreffen

Wir legen großen Wert auf jagdliche Leistungszucht. Unsere Welpen sind bis auf  geringe Ausnahmen im jagdlichen Einsatz.

Seit vier Jahren veranstalten wir jährlich  ein zweitägiges Junghundetreffen im Weingut Zöbel in Bubenheim. Neben einer mehrstündigen Weinprobe mit kulinarischen Köstlichkeiten ist hier reichlich Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch und auch zu praktischen Übungen im Hinblick auf die Prüfungsvorbereitungen gegeben.

Unsere Welpen wachsen sehr natürlich auf. Die ersten Tage verbringen die frisch gewölften im Haus in einer Wurfkiste. Im Alter von ein bis zwei Wochen kommt der Wurf in den Zwinger in eine große isolierte Hütte mit beheizter Bodenplatte. Ab der vierten Woche haben die Kleinen Gelegenheit die Umgebung und den Garten des Forsthauses zu erkunden.
Ein großer Auslauf (600 Quadratmeter) mit 2 Hütten unter einem Pultdach sind der Spielplatz bis zur Welpenabgabe.
Welpen am WasserWir gewöhnen unsere Welpen frühzeitig ans Auto  machen Reviergänge und die Kleinen lernen je nach Jahreszeit auch das Wasser kennen.
Da ständig Schleppwild in der Försterei vorhanden, haben die Welpen gute Gelegenheit viele Wild-, Raubzeug- und Raubwildarten frühzeitig kennen zu lernen.

Im Rahmen der Ausbildung der jungen Hunde stehen wir gern beratend zur Seite. Das ist besonders deshalb gut möglich, da die gesamte Familie an der Ausbildung beteiligt ist und wir oft aus den Würfen Junghunde behalten und ausbilden.

 

 

 

Joomla Template by Joomla51.com
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok